Page 23 - Journal_2020
P. 23

Umzug – Was tun?
1. Ab- Um- und Anmeldung bei der Meldebehörde
Meldung muß bei der zuständigen Meldebehörde (Gemeinde/Stadtver- waltung) vorgenommen werden. Erfolgt Umzug innerhalb einer Stadt (Gemeinde), genügt Ummeldung. Meldefrist: 2 Wochen. Ausweise än- dern lassen. (Personalausweis, Reise- pass)
2. Versorgungsbetriebe (Wasser, Strom, Gas- und Fernheizung) ver- ständigen
Am alten und neuen Wohnsitz den jeweiligen Zählerstand rechtzeitig ablesen lassen.
3. Kraftfahrzeug ummelden
Erfolgt Umzug innerhalb eines Stadt- oder Landkreises: Fahrzeug bei bis- heriger Zulassungsstelle nur ummel- den. Personalausweis mit neuer Adresse sowie Fahrzeugpapiere sind vorzulegen. Andernfalls muß das Fahrzeug neu zugelassen werden. Bei Neuzulassung Deckungskarte der Kfz-Versicherung vorlegen und Kfz- Steuer für mindestens 3 Monate be- zahlen. Zuviel gezahlte Steuer wird nach Abmeldung auf einen anderen Fahrzeughalter zurückerstattet.
4. Versicherungen in Kenntnis setzen
Adressenänderungen am besten schriftlich unter Angabe der jeweili- gen Versicherungsart und Versiche- rungsschein-Nummer anzeigen.
5. Beim Postamt Nachsendeantrag stellen
Dieser sollte vor dem 1. Nachsende- tag beim bisherigen Zustellpostamt vorliegen.
6. Rundfunk- und Fernsehgebühren- stelle sowie Zeitungen und Zeit- schriften verständigen
Die Adresse der Rundfunk- und Fern- sehgebührenstelle lautet: Gebühreneinzugszentrale, 50656 Köln Wichtig für Zeitungen und Zeitschrif- ten: „Antrag auf Anschriftenände- rung” beim zuständigen Zu- stellpostamt stellen.
Frist: 1 Woche vor dem Umzug.
7. Finanzamt, Bankverbindungen, Postscheckamt, Kindergeldstelle und ähnliches benachrichtigen
Adressenänderungen grundsätzlich schriftlich anzeigen. Wichtig bei Bankverbindungen: Evtl. Änderung der Dauer- und Einziehungsaufträge.
8. Fernmeldeamt rechtzeitig infor- mieren
Telefonanschluß in der alten Woh- nung schriftlich kündigen. Bei dieser Gelegenheit dem Fernmeldeamt mit- teilen:
a) ob Wohnungsnachfolger An- schluß übernehmen will
b) ob in der neuen Wohnung (ge- naue Adresse angeben) ein Tele- fonanschluß gewünscht wird.
9. Kinder von der Schule rechtzeitig abmelden
Erkundigungen einziehen, welche Schule am neuen Wohnort in Frage kommt.
10. Kindergeld evtl. beim Arbeits- amt abmelden und beim neuen Arbeitsamt anmelden
11. Kaminkehrer und Müllabfuhr benachrichtigen
(gilt besonders für Siedler, Eigenhei- mer und Besitzer von Einfamilien- häuser).
12. Regelmäßige Lieferungen abbe- stellen
(z.B. Getränke, Bücher, usw.)
13. Geld und Schlüssel gut aufbe- wahren
Geld während des Umzugs beson- ders sicher verwahren, möglichst im persönlichen Gepäck, das man nicht aus der Hand gibt. Schlüssel von Schränken, Schubladen, Koffern und Kassetten mit Anhängern kennzeich- nen. Am besten in einem festen Um- schlag aufbewahren.
14. Bei Eigentum Mülltonne Bio- tonne beim Zweckverband Straubing beantragen.
Kreiswohnungsbau Gesellschaft mbH Straubing-Bogen
Leutnerstraße 15 a 94315 Straubing Tel.: 09421/31070 info@kwb-sr-bog.de www.kwb-sr-bog.de
21
... modernes und kundenorientiertes
Wohnen


































































































   21   22   23   24   25